Teilstationäre Tages-/Nachtpflege

(langfristige Pflegebedürftigkeit) - Zuständigkeit Pflegekasse

Ob Pflegeheim, Pflegegeld, 24 Stundenbetreuung, Pflegehilfsmittel oder Wohnumfeld verbessernde Maßnahmen -  diese Leistungen werden nur gewährt, wenn ein Pflegegrad vorliegt. Hier erfahren Sie, wie Sie einen Pflegegrad beantragen können>>


Unter Tages- und Nachtpflege (teilstationäre Versorgung) versteht man die zeitweise Betreuung im Tagesverlauf in einer Pflegeeinrichtung.

Seit dem 1. Januar 2015 können die Leistungen der Tages- und Nachtpflege neben der ambulanten Pflegesachleistung/dem Pflegegeld in vollem Umfang in Anspruch genommen werden.

Eine Anrechnung der Leistungen gegeneinander erfolgt nicht mehr. Ab 1. Januar 2017 haben Versicherte der Pflegegrade 2 bis 5 Anspruch auf Tages- und Nachtpflege. Personen im Pflegegrad 1 können monatlich bis zu 125 Euro als Entlastungsbeitrag hierfür einsetzen. 
Quelle: Bundesministerium für Gesundheit


Pflegegrad


1


2


3


4


5


Teilstationäre Leistungen der Tages-/Nachtpflege

Maximale Leistungen pro Monat in Euro


**


689


1.298


1.612


1.995



Quelle: Bundesministerium für Gesundheit

Kosten für Unterkunft und Verpflegung bei stationärer Unterbringung (Hotelkosten)

Hinweis: Bei einer Aufnahme in eine Pflegeeinrichtung  übernimmt die Krankenkasse normalerweise nur die Kosten für pflegebedingte Aufwendungen. Das sind die Kosten für die Pflege, die soziale Betreuung und die Leistungen der medizinischen Behandlungspflege. Die Kosten für die Entgeltbestandteile "Unterkunft", "Verpflegung" und "Investitionskosten" müssen selbst bezahlt werden. Wie hoch der zu zahlende Eigenanteil ist, erfahren Sie bei der jeweiligen Pflegeeinrichtung.

Diese sogenannten "Hotelkosten" können teilweise mit dem Entlastungsbeitrag abgedeckt werden.

 

Sollten Sie die Kosten für die Unterkunft und Verpflegung nicht übernehmen können, wenden Sie sich bitte an den Ansprechpartner Ihrer Krankenkasse und beantragen Sie die Erstattung der Gesamtkosten gem. § 13 Abs. 3 SGB V, oder bitten Sie um Nennung einer geeigneten Einrichtung, in der der Eigenanteil den Zuzahlungsregelungen des § 61 SGB V unterliegt.