· 

Landespflegegeld -das extra Pflegegeld in Bayern - jetzt Antrag stellen!

Die neue Bayerische Geldleistung zur Unterstützung von Pflegebedürftigen ist steuerfinanziert und sie ist keine Leistung der Pflegeversicherung. Das neue bayerische Landespflegegeld wird nach Entscheidung des Bundessozialministeriums nicht mit Grundsicherung und Arbeitslosengeld II verrechnet. Gleiches gilt für das Blindengeld und das Wohngeld. Das Landespflegegeld ist damit eine echte zusätzliche Geldleistung.


Jezt einmalig Antrag für Landespflegegeld 2019 stellen
Der zweiseitige Antrag wird vom Pflegebedürftigen gestellt. Die Antragsformulare gibt es auf dieser Seite der Bayerischen Landesregierung sowie bei den Finanzämtern, Landratsämtern und dem Zentrum Bayern Familie und Soziales (ZBFS). Eine Möglichkeit den Antrag online zu stellen gibt es hier >>. Die Antragstellung kann ab sofort schriftlich erfolgen, die Adresse lautet: Landespflegegeldstelle, 81050 München, Telefon 089 12 22 213.

 

Voraussetzungen, um das Landespflegegeld zu erhalten

  • Der Hauptwohnsitz liegt zum Zeitpunkt der Antragstellung in Bayern.
  • Das Landespflegegeld ist auf Bayern begrenzt
  • Es muss mindestens ein genehmigter Pflegegrad 2 (oder höher) vorliegen. Wer keinen Pflegegrad hat, sollte prüfen, ob die Pflegebedürftigkeit nicht doch so hoch ist, dass ein Pflegegrad gerechtfertigt wäre..

Kommentar schreiben

Kommentare: 0